Der neueste Trend: Fidget Spinner

Wir wollen euch jetzt mal unseren momentanen Lieblingstrend vorstellen: die Fidget Spinner.

Fidget Spinner helfen bei physischen Beeinträchtigungen wie Autismus. Dafür wurden sie ursprünglich hergestellt.

Erstmals wurde der kleine Propeller 1997 von Catherine Heltinger aus Florida zum Patent angemeldet. 2005 fehlte ihr das Geld, um das Patent zu erhalten. Ein Spielzeughersteller zeigte jedoch schon frühes Interesse, entwickelte den Fidget Spinner weiter und machte ihn zum Kassenschlager, Frau Heltinger ging leider leer aus. Die Deutschen gaben bisher mehr als 1.000.000 Euro für die verschiedenen Spinner aus, nun kommen wir auch schon zu den Tricks:

 

Trick Nummer3 (Trommelwirbel!!!!!): den Spinner von einem Finger zum anderen springen lassen.

 

Trick Nummer2(Trommelwirbel!!!!): den Spinner von einer Hand in die andere werfen, ohne dass er aufhört, sich zu drehen.

 

Trick Nummer1 (Baseball Cap aufsetzen!!!!): den Spinner hoch in die Luft werfen. Beim Runterkommen soll er auf dem Schirm landen und sich weiterdrehen.

 

13.07.2017 I Von Hannes und Paul